AVV

Neue AVV-Regionalbuslinie 262 für Friedberg

Direkte Anbindung aus dem Südteil von Friedberg-West zum P+R-West und weiter zur Friedberger Innenstadt im 20-Minuten-Takt: Unter der Woche vormittags zum Stadtbummel, Einkaufen oder zum Arzt – ab 2. Juli 2018 kön-nen Bürger aus dem südlichen Stadtteil Friedberg-West dies komfortabel mit dem Bus erledi-gen. Denn künftig fährt die neue AVV-Regionalbuslinie 262 immer Montag bis Donnerstag zwi-schen 9.00 und 14.00 Uhr und freitags bis 12.30 Uhr im 20-Minuten-Takt. Sie startet ihren Rundkurs am P+R Friedberg-West über die Meringer Straße, Metzstraße, Thomas-Mann-Straße und über Bayerischer Wirt zurück zum P+R Friedberg-West. Von dort geht es dann mit der AVV-Regionalbuslinie 200 direkt in die Innenstadt von Friedberg. Dabei liegen alle angefahre-nen Haltestellen in derselben Zone wie Friedberg Stadt. So kostet eine Fahrt in Richtung Fried-berg nur eine Preisstufe. Für Fahrten nach Augsburg ist der Innenraum mit zwei Preisstufen zu entrichten.

Die Kosten für die neue AVV-Regionalbuslinie werden vom Landkreis Aichach-Friedberg getragen. Wie Landrat Dr. Klaus Metzger betont, ist es dem Landkreis wichtig, Bedienlücken im ÖPNV zu schließen. „Wir wollen unseren Bürgern komfortable Mobilität neben dem eigenen Auto ermöglichen. Durch den Vorschlag des AVV, den bereits morgens auf der AVV-Regionalbuslinie 261 eingesetzten Kleinbus für die weitere Anbindung des Südteils Friedberg-West zu nutzen, konnte diese bereits im aktuellen Nahverkehrsplan geforderte Verbindung nun auch wirtschaftlich umgesetzt werden.“ Auch Roland Eichmann, erster Bürgermeister der Stadt Friedberg, freut sich über die verbesserte Anbindung. „Mit der neuen AVV-Regionalbuslinie 262 wird eine wichtige und lang geforderte Verbindung zwischen dem südlichen Teil von Friedberg-West und der Kernstadt geschaffen. Wir danken dem Landkreis Aichach-Friedberg und dem AVV für die partnerschaftliche Umsetzung.“.

Detaillierte Informationen zur Linienführung und zum Fahrplan der neuen AVV-Regionalbuslinie 262 finden Sie in der Fahrplanauskunft und im Flyer, der zum Download zur Verfügung steht.